Der neue Trend – Bürokultur 4.0

Die Generationen und die modernen Bürokonzepte

Die aktuellen Vorstellungen der neuen Bürokultur, Büro 4.0, sind nach den Bedürfnissen der Generation Y aufgebaut. Als Generation Y wird der Teil der Bevölkerung bezeichnet, der etwa zwischen 1980 und 1995 geboren wurde.

Diese Generation bekommt jedoch Nachwuchs – Z. Die “Digital Natives” sind zwischen 1995 und 2010 auf die Welt gekommen und tickt ganz anders als ihre Vorgänger-Generation.

Generation Y fing an seine Bedürfnisse neu zu definieren. Der Erfolg eines Unternehmens, die Mitarbeiterführung und eine gute Atmosphäre unter Kollegen waren davon abhängig wie gut man sich kennt. Dieses Konzept wird nun jedoch von Generation Z komplett über den Haufen geworfen!

 

So tickt Generation Y im Bezug auf die Bürokultur

Diese Generation, die “Millenials”, empfinden das Gehalt und die Übernahme einer Führungsposition als größter Ansporn. Die Bürokultur 4.0 bietet flexible Arbeitszeiten, neue Bürokonzepte und Vertrauen zwischen Arbeitgeber- und Nehmer. Genau diese Punkte sind der Schlüssel für Generation Y um privates mit beruflichem zu verbinden. Für diese Generation dreht sich nicht alles darum den Lebensunterhalt zu sichern, sondern ein Teil der Gesellschaft zu sein und Mehrwert zu schaffen.

Die Millenials sehen Co-Working-Spaces und Home Office als Vorteile und nutzen diese bevorzugt.

 Man sleeping

Generation Z – Der Pessimist

Die Digital Natives denken im Bezug auf die neue Bürokultur komplett gegensätzlich. Sie kennen von ihren Eltern die als  “normal” geltenden Berufskrankheiten. Eine bessere Welt, eine bessere Gesellschaft oder ein besserer Job ist in ihren Augen Humbug. Aus welchem Grund also engagieren?

Im Gegensatz zu den Millenials ist der Generation Z die Trennung von Privat und Beruf überaus wichtig. Da sie sich nicht binden wollen, ist Führungsverantwortung ein No-Go, stoßen sie auf Widerstand wird der Arbeitgeber gewechselt. Die Arbeit steht bei ihnen im Hintergrund – die Familie und der soziale Aspekt sind deutlich wichtiger.

Der Generationen-Crash, Lösung in Sicht?

Die Bürokultur, das Konzept Büro 4.0 ist auf Generation Y ausgelegt, Z muss jedoch involviert und motiviert werden. Das Konzept baut auf Flexibilität auf – Coworking und Homeoffice sind wichtige Aspekte. Die Digital Natives wünschen sich jedoch feste Arbeitszeiten und feste Arbeitsplätze. Die Jugendlichen wollen umsorgt und gelobt werden, auch für Fehler. Nun liegt es in der Hand der Führungskräfte und den Mitarbeitern aufeinander zuzugehen.

Die Entwicklung bleibt fragwürdig, wenn Generation Z dieses Konzept großteils ablehnt. Wir können jedoch nur mit Zuversicht in dieses Unterfangen einsteigen und hoffen, dass eine passende Lösung für beide Parteien gefunden wird.

Weitere Informationen über Büro 4.0 finden Sie hier.

Denken Sie ebenfalls über ein Coworking-Space nach? Auf www.matchoffice.de finden Sie sicherlich etwas, was Ihren Wünschen entspricht.